Zum fruchtbaren Dialog gehört auf der einen Seite ein deutliches Wissen um die Identität des eigenen Glaubens, auf der anderen Seite aber auch ein Gefühl für die eigene Unvollständigkeit und ein wirkliches Bedürfnis nach Gemeinschaft mit anderen.